Europameisterschaft in Warnemünde

Dänische Altmeister dominieren das Feld. Bester Deutscher dritter.

Ergebnisse

Sieger der IDM 2017 sind Jan-Philipp Hofmann und Felix Brockerhoff

Ergebnisse der IDM 

Schöne Fotos von Sören Hese

16.12.2009 | Hallo Fiven und Fiven Fans,

Das Jahr 2009 neigt sich dem Ende zu und der Jahresendstress dürfte den einen und anderen von uns/Euch schon erwischt haben. Die fehlenden Segelwochenenden zur Kompensation können hoffentlich bald durch Skifahren etc. (vorübergehend) abgelöst werden.

Wir können als Klasse auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Trotz Wirtschaftskrise eine Rangliste mit fast 100 Booten und große Regattafelder. Viele neue und junge Teams stoßen zu uns, so dass wir in unserer Altersstruktur weiter gut durchmischt sind.

20.11.2009 | Kostenloser 505er für Neueinsteiger - jetzt bewerben!

Wer schon immer davon geträumt hat, einmal 505er zu segeln, kann jetzt seinen Traum wahrmachen, und das auch noch kostenlos. Die deutsche 505er Klassenvereinigung stellt Neueinsteigern für die Saison 2010 ein top-aktuelles Boot mit allen Trimmeinrichtungen und Regattasegeln zur Verfügung.Die Bewerbungsfrist läuft ... Bewerbungsunterlagen gibt es [hier]

05.11.2009 | Liebe 505 Skifans,

ich fange gerade an eine Hütte für unser Skiwochenende zu suchen. Bitte merkt Euch schonmal den 30/31. Jan 2010 vor, für dieses Wochenende suche ich eine Hütte.

 Es wäre schön wenn Ihr Euch schonmal meldet wenn Ihr Interesse an der Teilnahme mit wieviel Personen habt, damit ich weiß wie groß die Reservierung werden muss.

Melde mich demnächst mit Details

 Grüße
Wolfgang Stückl
Tel 0175 1815599
 wolfgang.stueckl@prosieben.de

04.11.2009 | Hanseboot Messe Hamburg

Auch in diesem Jahr war die 505er Klassenvereinigung wieder mit einem
großen Messestand und zwei Booten auf der Hanseboot in Hamburg vertreten.
Das 2-Boot-Konzept mit einem aktuellen Hightech-Racer und einem
aufgerüsteten Alt-Boot bewährte sich erneut, da den Besuchern und
Interessenten so sehr anschaulich das Spektrum der 505er gezeigt werden
konnte, sowohl finanziell als auch technisch. Erstmals in diesem Jahr
stellten wir aber einen deutlichen Rückgang an Messebesuchern und
Interessenten fest. Dies ist vermutlich bedingt durch die allgemeine Lage,
denn auch von anderer Seite hörten wir ähnliche Eindrücke. Am Boot liegt
dies aber wohl nicht, das jedenfalls bescheinigten uns Interessenten und
Funktionäre.
Auch wenn die Resonanz erstmals hinter den Erwartungen zurückblieb, sind
Brennpunkt-Messen der Segel-Szene nach wie vor auch zukünftig als
Plattform für die 505er Klasse wichtig. Hamburg gehört wohl dazu.

28.08.2009 | Open Polish Championships 505 Class

Vom 18.-20.9.2009 findet die polnische Meisterschaft in Gdynia statt.
Ausschreibung findet Ihr unter
http://int505.de/pdf/Notice of Race Polish 505 Nationals.pdf

27.08.2009 | Filme zur WM 2009

Filme von SAP- Media findet Ihr unter

http://int505.de/WM-2009-1-101.htm

25.08.2009 | Bericht 505 WM in San Francisco: noch ne kurze Meldung

Das ist hier definitiv die geilste WM, die ich jemals gesegelt habe. hier
könnt ihr die GPS`s verfolgen http://www.tractrac.com/?page=SAP5O5worlds.
SAP hat ordentlich programmiert, zwei Leute abgestellt, die hier nur für uns
da sind, es gibt JEDEN Tag Essen nach dem Segeln satt im club. Überhaupt der
beste Club von allen. Zum Duschen werden Handtücher und DUschgel gereicht
soviel wie gebraucht wird. Sauna ist natürlich auch da.

Zur Opening Ceremony gabs Sushi ohne Ende, Food aus Japan Town, aus North
Beach (italy), Salate, Cocktails, Drinks, Eis, Kuchen, Sweets,  Brot, alles
alles ohne Pause. Und hierfür musste man Anhang nicht anmeldne, es war
sowiese genug für alle da. Anmelden muss man nur für die pricegiving -
wahrscheinlich weil man dort am Tisch serviert bekommt. Beim Club weiß man
immer nicht so genau, ob es ein Segelclub ist oder man auf einer Kreuzfahrt
ist.

25.08.2009 | Bericht 505 WM in San Francisco: erster Tag (2 Wettfahrten)

Moin moin,
heute fanden die ersten beiden Läufe der 505er WM in San Francisco statt.
Um 12 Uhr war der erste Start angesetzt. Normalerweise muss man dann so
gegen 10:45 das Boot ins Wasser bringen, um pünktlich auf der Bahn zu
sein. Heute hatten wir aber schon auf dem Weg zum Regattagebiet 4 Bft.
Das hieß nichts Gutes, alles war ca. eineinhalb Stunden eher als die Tage
zuvor. Es sollte also richtig windig werden. Wurde es dann auch.
Schnell war unsere teaminterne Devise: Sicherheit. Speed passt eh, also
Hauptsache nicht umfallen, wenn es dann so richtig loshämmert. Leider ist
uns das nicht so ganz gelungen, bei einer Halse auf dem letzten Spigang
sind wir gekentert. Der Spi hat sich leider so schnell  verknotet, dass an
ein schnelles weitersegeln nicht zu denken war. Wir haben uns dann dazu
entschieden, dass Material, insbesondere den Spi zu retten und nicht zu
zerstören. Das Resultat war dann kein Top-ten Platz mehr, sondern ein 72.
Die Kenterung hatte im ersten Lauf richtig an den Kräften gezehrt, das
Selbstbewusstsein wird auch nicht gerade besser. Aber es muss weiter
gehen!
Im zweiten Rennen ging es dann so richtig zur Sache (inoffiziellen Angaben
zufolge wurden bis zu 40 Knoten Wind gemessen, das sind knapp 9 Bft., im
Schnitt Ende 20 Knoten) , diesmal blieben wir stehen, nichts ging kaputt
und im Ziel waren wir 5. Das war sehr zufriedenstellend. Auf dem letzten
Downwinder im 2. Lauf haben wir dann als einzige aus der Spitzengruppe den
Spi gesetzt. Zwar auch nur für etwas mehr als die Hälfte der Strecke,
aber das war absolut irre. Wir sind über die kurzen und steilen Wellen
nur so gesprungen. Unser Material hat sich echt eine ordentliche
Streicheleinheit hiernach verdient.

18.08.2009 | 505 WM in San Francisco LIVE

Moin moin,

es gibt hier bei der WM LIVE-Tracking:
http://www.505sapworldchampionship2009.com/

Wir starten immer um 12 Uhr Ortszeit, also 21 Uhr in Deutschland.

Gestern und heute waren einige von uns das erste mal draußen. Slippen
alles super, Alcatraz auch gut zu beobachten. Aber schon deutlich mehr
Druck. Sind gespannt, wie viel es morgen genau auf der Bahn aussieht.

Grüße aus SF
Jens

GER-8875

03.08.2009 | Ausschreibung Leipzig-Cup

Ausschreibung online.

27.07.2009 | Zwischenbericht des 505er-Nachwuchsteams 2009

Nach Europameisterschaft in Kiel und Deutscher Meisterschaft in Travemünde
wollen wir nun diese kleine Saisonpause mal nutzen, uns aus Hamburg zu
melden und eine kleine Zwischenbilanz der bisherigen Saison zu ziehen.
Zunächst mal ein großer Dank an die Klasse und die Verantwortlichen, die
uns die Nutzung der wirklich großartigen Five GER 8669 für diese Saison
ermöglichen (insbesondere sei da wohl SAP als Geldgeber und Andreas "Kuny"
Jungclaus als ständiger Ratgeber erwähnt). Für uns als Azubis eine
einmalige Chance eine derartige Sportjolle auf wirklich tollen Events
segeln zu dürfen, was sonst aus budget-technischen Gesichtspunkten
ansonsten schwierig bis unmöglich scheint.

23.07.2009 | Jens Findel und Johannes Tellen neue Deutsche Meister im 505

Erfolgreicher Auftakt der 120. Travemünder Woche. Weltumsegler Boris Herrmann zurück im 505er.

In sieben Wettfahrten bei unterschiedlichen Bedingungen haben die Seglerinnen und Segler der schnellen 505er Rennjollen ihren Deutschen Meister 2009 gekürt. „Eigentlich war es am Ende ja zu wenig Wind für uns“ erzählt der frischgebackene Meister Jens Findel, „aber irgendwie haben wir taktisch vieles richtig gemacht, und unser Speed war auch ganz gut. Steuermann Jens Findel (Kieler Yachtclub) und Vorschoter Johannes Tellen (RSC 77) zählen zu den schwereren Teams in der Klasse, ein Vorteil bei Starkwind, bei wenig Wind allerdings ein Handicap.

08.07.2009 | Falscher Termin für den Puma-Cup am Grossen Brombachsee

Der Termin für den Puma-Cup am Brombachsee ist anders als im Regattakalender vermerkt das WE 17./18. 10. 2009.

29.06.2009 | Warnemünder Woche; Nachmeldungen möglich

die Warnemünder Woche (11.&12. Juli) für die 505er findet definitiv statt!

Nachmeldungen sind noch möglich. Hier gehts zur Meldung:
http://warnemuender-woche.advantic.de/custom/warnemuenderwoche/entryform.phtml?event_id=1

Infos: http://xn--warnemnder-woche-ozb.com/ausschreibung.php

Die 505er liegen auf der Mittelmole! Also vertraute Umgebung und alles dicht dran.

29.06.2009 | 505er Europameisterschaften 2009 Kiel

Internet-Live-Tracks aller 100 Boote (Race 6, 5-7 Beaufort)
http://spectator.sport-track.com/31245_Saterday_1_European_Int__505_

Gesamt-Ergebnisse:
http://www.int505.de/regatta_erg_detail.php?navid=4&ln=1&id=1609
http://www.kielerwoche.de/eng/livecenter/505.php

Weitere Photos, GPS Tracks und Infos folgen.

Gruss
Andreas Jungclaus

27.05.2009 | 505er Fortgeschrittenen-Training in Neustadt/Ostsee

09.-10. Mai 2009

Unerwähnt bleiben soll dieses von den meisten Teilnehmern als „bestes Training aller Zeiten“ titulierte Wochenende definitiv nicht!

Riesen Dank an die Top Trainer Axel Priegann, Jens Findel und Volker Niedik für die vielen wertvollen Tipps, ihr Engagement, die Videoanalysen……

Von den äußeren Bedingungen war es dieses Jahr für uns Leichtgewichte wesentlich besser als im doch toughen Vorjahr, dazu Sonne und angenehme Temperaturen.

22.04.2009 | 505er Nachwuchs-Team in den Startlöchern

Es geht los! Das von der deutschen 505er Klassenvereinigung kostenlos gestellte High-Tech-Boot wurde für die Saison 2009 an ein Hamburger Nachwuchs-Team vergeben, das sich vor der 5-köpfigen Jury unter insgesamt 11 Bewerbern durchsetzen konnte. Das in dieser Größe einzigartige Nachwuchs-Projekt findet weit über die Klasse hinaus große Anerkennung. GER 8669 ist auf aktuellem technischen Stand mit Minimumgewicht und neuwertigen Regattasegeln. Das Nachwuchs-Team startet erstmals bei der Regatta am Wittensee (Eckernförde).

19.03.2009 | EM 2009 in Kiel

Meldungen ab sofort möglich unter http://www.kielerwoche.de/

 Weitere Infos folgen in Kürze.

10.03.2009 | Saisonstart in Frankreich

Das Konzept von Ski & Voile ist überzeugend: Während zeitgleich auf Alster & Co. bestenfalls Schlittschuhfahren angesagt ist und der harte Kern der deutschen 505er-Flotte sich auf einer bayerischen Skihütte zusammenrottet, um bei Jagertee und Glühwein von den kommenden Saisonhighlights in Kiel und San Francisco zu träumen, wird an der Côte d’Azur bei Antibes schon Ende Januar Regatta gesegelt. Genauer gesagt wird an drei Tagen gesegelt und an einem Tag geht es zum Riesenslalom in die nahen Alpes Maritimes - nicht dass jemand dem verpassten Hüttenwochenende hinterhertrauern müsste.

Weil unser Boot ohnehin in Marseille überwintert, waren Alex und ich selbstredend dabei. Insgesamt waren in der Fiven-Klasse 27 Boote am Start, darunter auch jeweils zwei schweizerische und italienische Teams. Am Donnerstag präsentierte sich das Wetter den Skifahreren in sonnigster Verfassung bei milden Temperaturen. Dieses Privileg galt jedoch nur mit Einschränkung für die drei Regattatage. Das Zehn-Jahres-Orkantief ”Klaus“ wehte unter großer Aufmerksamkeit der Medien auf Frankreich zu und sollte – so die Vorhersage – auch uns sagenhafte Windstärken bescheren. Am Freitag machte sich erst einmal Kieler-Woche-Stimmung breit – Warten an Land, Dauerregen, Flaute, nasskalt. Die Wettfahrtleitung beendete um 14:30 das hoffnungslose Warten. So hatte dann auch jeder ausreichend Zeit, die Boote an Land für den bevorstehenden Sturm festzuzurren. Entgegen der Vorhersagen kam es anders, das Orkantief passierte weiter südlich und mischte stattdessen Korsika auf. Am Samstag morgen erwartete uns also eine Monsterdünung, aber paradoxerweise kaum mehr Wind als am Tag zuvor. Die Wettfahrtleitung wollte es nun wissen und ließ auslaufen. Bei viel Geschaukel und eisigen Temperaturen warteten wir endlos erscheinende Stunden auf dem Wasser, bis die Wettfahrtleitung bei leichter Brise die erste Wettfahrt anstartete. Unter diesen schwierigen Bedingungen bewiesen Boite/Toupet vor den Schweizern Stauffer/Jacot das meiste Talent. Obwohl dem Wind schnell wieder die Puste ausgegangen war, ging es danach in die zweite Runde. Wer sich geschickt anstellte, surfte auf dem Vormwindgang nicht rückwärts die entgegen der Windrichtung anlaufende Dünung runter. Während vorne eine schweizer Doppelspitze vormachte, wie man sowas anpackt, kämpften wir uns frustriert auf Platz 13 ins Ziel. Der letzte Wettfahrttag erwartete uns schließlich mit Sonne und zunächst kaum Wind. Bei Bedingungen, die selbst gestandene Wettfahrtleiter aus den deutschen süd-Bundesländern ins Grübeln gebracht hätten, versuchten wir es mit einer später abgebrochenen Startkreuz. Nach einer längeren Wartephase setzte sich dann endlich der Seewind durch und es konnte eine Wettfahrt unter regulären Bedingungen gesegelt werden. Hinter den weiterhin stark segelnden Gesamtsiegern Stauffer/Jacot fuhren wir diesmal als Zweite über die Ziellinie.

In der Summe hat die Veranstaltung trotz der unglücklichen Wetterbedingungen viel Spass gemacht. Der Hafen in Antibes/Juan-les-Pins ist super, nur 5 min zu Fuss vom Ortszentrum entfernt und die Gegend ist auch in den Wintermonaten absolut einen Besuch wert. Wir würden und freuen, wenn in 2010 auch andere deutsche Fiven schon im Januar den Weg an die Côte d’Azur finden würden - dann mit Sicherheit mit wesentlich besseren Bedingungen. Es bietet sich an, die Boote danach gleich bis zum Eurocup France dort zu lassen.

Mehr Details zu Ski & Voile, z.B. warum man zur Vorbereitung besser einen Salsa-Kurs besuchen sollte, gibt es direkt von Alex oder mir.

Wir sehen uns Ostern in St. Raphael!

Stefan, GER-8609

Ergebnisse: http://cna.antibes.free.fr/SV2009/skiv09_g.htm

15.02.2009 | 505er Fortgeschrittenen-Training-Neustadt/Ostsee 9.-10. Mai

Rechtzeitig zur Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2009 in Kiel können wir ein Fortgeschrittenen-Training auf der Ostsee anbieten. Als ehrenamtliche Trainer stehen u.a. Axel Priegann und Jan Forster zur Verfügung, weitere Top-Segler sind noch im Gespräch. Vorab schon einmal ein dickes Danke an Konrad Barop, der wieder die vorbereitenden Abstimmungen mit dem Neustädter Segler-Verein übernimmt. Diesmal ist auch der Einsatz von Video-Cameras geplant, mit deren Hilfe die Manöverabläufe und Segelprofile gemeinsam mit den Seglern dann später analysiert werden können.


05.02.2009 | 505er Themenabend in Hamburg – eigentlich alles ganz einfach

Im Hamburger Segel-Club fand gestern ein Theorieabend der 505er statt. Die Themen Trimm, Trainingsmethoden und Manöverabläufe waren mit den beiden langjährig erfahrenen Spitzenseglern Rainer Görge und Tim Böger so hochkarätig besetzt, daß mit über 40 Teilnehmern ein riesiges Interesse deutlich wurde. Selbst aus Berlin und München reisten Segler eigens zu dieser Fortbildung an. Die Gruppe der ambitionierten 505er-Segler und Neueinsteiger mit breitem Leistungsspektrum hatte hohe Erwartungen und wurde dann auch bestens bedient. Rainer und Tim waren in Höchstform und vermittelten in hervorragend vorbereiteten Beiträgen professionell und auch spaßig viele Einblicke in Vorteilhaftes, Unvorteilhaftes, Generelles und Spezielles. Die Formulierungen „was gut aussieht fährt auch gut“ (Rainer) und „Training mit eingeschaltetem Kopf“ (Tim) gehören zu den geflügelten Worten der 505er. Die Themenauswahl zielte auf den individuellen Trainingsauftakt jeder Crew als Vorbereitung zur Europameisterschaft 2009 in Kiel und der Deutschen Meisterschaft in Travemünde. Im Anschluß an die Beiträge diskutierten viele Segler noch lange weiter und am Ende war es klar: Wenn man sich nach den Tips von Rainer und Tim richtet, ist eigentlich alles ganz einfach ... allerdings nur nach intensivem Training auf dem Wasser.

Gruß
Andreas Jungclaus

Hinweis: Die Präsentation kann bei mir angefordert werden.

19.01.2009 | Taktik-Workshop

Sonntag 25.1.09 11.00 Uhr bei DER SEGLER,
Stahlgruberring 30, 81829 München.

Workshopleiter:Rolf-Rocky Schmid(Ex-470er Weltmeister),
Unkostenbeitrag 20,-Euro pro Person

Anmeldung und weitere Infos bei Frisko.
Stahlgruberring 30
81829 München
Tel: 089 68 07 08 74
Fax: 089 68 07 08 76
Email: frenchi[ät]gmx.at

18.01.2009 | Regattatermine 2009

Der endgültige Regattakalender 2009 mit Meldeadressen ist nun online.
Regatten-> Termine & Meldeadressen